ART INFORMEL & GRAFIK

„Ist das ein Bild?“ (Jackson Pollock)

Seit 1994 beschäftigt sich Michaela Herbst intensiv mit der Malerei. In den zurückliegenden zwei Jahrzehnten sind nicht nur viele Arbeiten entstanden, die gebürtige Osterburgerin, die jetzt mit ihrer Familie in Goldbeck lebt, hat sich weiterentwickelt. In den letzten Jahren waren von ihr überwiegend großformatige Acrylarbeiten zu sehen. In der Malerei möchte sie sich nicht von strengen Linien eingrenzen lassen und der Farbe Freiraum geben. Bei der grafischen Arbeit dominiert dagegen eine klare Linie, die den Darstellungen Charakter geben soll.